1. Vollständige Demontage der Maschine und Reinigen sämtlicher Einzelteile.
2. Maschinenbett und alle Führungen nachschleifen.
3. Bett-, Plan- und Oberschlitten sowie den Reitstock überholen.
4. Hauptspindellagerung und Antriebsriemen erneuern, beschädigte Zahnräder im   
    Spindelstock nachbearbeiten.
5. Spindelstock und Bettschlitten neu aufschaben.
6. Führungsbahnabstreifer erneuern.
7. Hauptmotor reinigen und neu lagern, Sicherheitsschaltung erneuern.
8. Antrieb, Vorschubräderkasten und Schlosskasten werden überholt.
9. Die Abnahme erfolgt nach Werkzeugmacher-Genauigkeit DIN 8605.
10. Die Maschine wird komplett lackiert, mit der Farbe Ihrer Wahl.
 VORHER
 NACHHER